Willkommen auf PAPIERMüHLE.DE

papiermühle.de bietet Ihnen weiterführende Links auf Webseiten zum Thema papiermühle

Startseite > papiermühle

Eine '''Papiermühle''' ist ein gewerblicher Betrieb zur Herstellung von Papier.

Geschichte

Über arabische Händler gelangte im 13. Jahrhundert Papier nach Italien. In der Folge bildete sich in der Mitte dieses Jahrhunderts im mittelitalienischen Fabriano das erste europäische Papiermacherzentrum heraus. Von dort gingen wichtige Verbesserungen für die Papierherstellung aus, wie beispielsweise das wasserradgetriebene Stampfwerk für den Rohstoff, die Papierleimung auf tierischer Rohstoffbasis und die Erfindung des es aus Metalldraht.

Die erste Papiermühle (Papiermacherwerkstatt) im deutschen Sprachraum wurde 1390 von dem Nürnberger Handelsherrn .</ref>

Funktionsweise und Prinzip

Das Prinzip der Papierherstellung in Mitteleuropa beruht seit dem Hochmittelalter darauf, dass der Papiermacher mit dünne Schichten aus dünnflüssigem Papierbrei aus der absiebte und diese anschließend gepresst, geleimt und getrocknet wurden. Auch nicht selten entstanden bei den Arbeitern durch den Umgang mit den Rohstoffen der Papierherstellung gesundheitliche Schäden.

Schauanlagen, Museen

  • Papiermuseum Alte Dombach in Bergisch Gladbach
  • Stiftung Zanders
  • (Markt Triefenstein)
  • (Schieder-Schwalenberg)
  • ()
  • Papiermühle Mörzinger (, NÖ)
  • in Tschechien
  • (/Bad Reinerz) in Polen
  • Schauanlage Neumann-Mühle, Kirnitzschtal ? Sächsische Schweiz
  • Museo della Carta, im Valle delle Cartiere, Toscolano-Maderno, Italien
  • Museo della Carta e della Filigrana (Papier- und Filigran-Museum), Fabriano, Region Marken/Italien

Siehe auch

  • Historische Herstellung von Papier in Europa
  • Papiermuseum
  • Salzer Papier
  • Maurenbrecher (Familie)
  • Metalltuch

Literatur

  • : ''Die Papiermühle. Vorindustrielle Papiermacherei auf dem Gebiet des alten deutschen Reiches ? Technologie, Arbeitsverhältnisse, Umwelt'', 2 Teile. Peter Lang, Frankfurt/Main u. a. 1987
  • '' (Hrsg.): ''Journal von und für Franken'', Nürnberg 1791, Band 3, S. 233?238.
  • Erwin Frauenknecht: ''Papiermühlen in Württemberg. Forschungsansätze am Beispiel der Papiermühlen in Urach und Söflingen''. In: Carla Meyer (Hrsg.): ''Papier im mittelalterlichen Europa. Herstellung und Gebrauch''. Berlin [u. a.] 2015, S. 93?114.
  • Carla Meyer (Hrsg.): ''Papier im mittelalterlichen Europa. Herstellung und Gebrauch''. Berlin [u. a.] 2015
  • Olaf Mußmann: ''Papier, Pulver und sanfte Energie. Alltag und Technik im vorindustriellen Mühlengewerbe''. Münster 1993.
  • Michael Reiter: ''600 Jahre Papier in Deutschland.'' In: Karl H. Pressler (Hrsg.): ''Aus dem Antiquariat.'' Band 8, 1990 (= ''Börsenblatt für den Deutschen Buchhandel ? Frankfurter Ausgabe.'' Nr. 70, 31. August 1990), S. A 340 ? A 344.

Weblinks

  • papierschule.org Interaktive Plattform des Verbandes Deutscher Papierfabriken zu den Themen Rohstoffe, Produktion, Recycling und spezifischen Berufsbildern in der Papierindustrie
  • Dieter Freyer: aus ?Kleine Papiergeschichte?
  • Patent-Papierfabrik Internetseite der Patent-Papierfabrik in Sieversdorf-Hohenofen, die eine komplette Produktionsstrecke beherbergt

Einzelnachweise